Umleitung der Stadt- und Linienbusse aufgrund Sperrung der Eckenerstraße

09.05.2019

Die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) und die Stadtverkehrsgesellschaft teilen mit, dass von Montag, 13. Mai, 07:30 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 21.06.2019 wegen der Sperrung der Eckenerstraße in Friedrichshafen die Stadtbusse und die Regionalbusse umgeleitet werden.

In dieser Zeit ergeben sich bei den Stadtbuslinien folgende Änderungen:

  • Linie 1: die Haltestellen „Löwenunterführung“ und „Stadtmitte“ können nicht bedient werden.
  • Linien 2 und 3: die Haltestellen „Stadtmitte“ und „Hafenbahnhof“ können nicht bedient werden.
  • Linien 5, 6, 7, 11, 14 und 15, A1, A5, A6, A10, A13 und A16: die Haltestelle „Stadtmitte“ kann nicht bedient werden.
  • Linie 8: Die Linie beginnt und endet am „Hafenbahnhof, Platz 6“. Die Haltestellen „Stadtbahnhof“ und „Stadtmitte“ entfallen.
  • Linie 9: die Haltestelle „Stadtmitte“ kann nicht bedient werden und aus Muntenried kommend endet die Linie am „Stadtbahnhof“.
  • Linie 10: die Haltestelle „Stadtmitte“ kann nicht bedient werden und in Fahrtrichtung Fallenbrunnen beginnt die Linie am „Stadtbahnhof“.
  • Linie 13: Die Linie beginnt und endet am „Stadtbahnhof“. Die Haltestellen „Stadtmitte“ und „Hafenbahnhof“ enfallen.
  • Linie 18: Vom Bodensee Airport kommend entfallen die Haltestellen „Hafenbahnhof“ und „Stadtmitte“.

    Während dieser Zeit dient die Haltestelle „Charlottenstraße“ als Ersatz“

Folgende Änderungen bei den Regionalbuslinien sind zu beachten:

  • Linie 7395: täglich, in der Zeit von 08:30 Uhr bis 18:30 Uhr enden die Busse aus Überlingen kommend an der Haltestelle „Stadtbahnhof“.
  • Linie 7587: In Fahrtrichtung Kressbronn entfällt die Haltestelle „Hafenbahnhof“. Die Haltestelle „Eckenerstraße“ dient in dieser Zeit als Ersatz.

Mit starken Behinderungen und Reisezeitverlängerungen durch die Umleitung der Buslinien ist zu rechnen. Die Verkehrsunternehmen bitten ihre Fahrgäste um Verständnis und Berücksichtigung bei der Reiseplanung.

Für weitere Auskünfte stehen die Mitarbeiter der Mobilitätszentrale im Stadtbahnhof, Telefon 07541 31390 oder 07541 30130 zur Verfügung.

Zurück